Skip to main content

Ein Waschbeckenunterschrank muss passen – Welche Größe benötigst Du?

Welcher Waschbeckenunterschrank für das eigene Bad oder Gäste-WC in Frage kommt, setzt bestimmte Eigenschaften voraus. Am wichtigsten ist zunächst die Platzfrage. Dabei sind die Abmessungen in Breite, Höhe und Tiefe relevant und sollten vor dem Kauf in Erfahrung gebracht werden.

Wie breit bzw. schmal darf der Waschbeckenunterschrank eigentlich sein?

Die gängigste Größe ist wohl ein Waschbeckenunterschrank mit 60 cm Breite. Als geläufigste Modellgröße kann man diese Breite als „Standardwert“ bezeichnen.

In kleineren Bädern und vor allem in einem kleinen Gäste-WC ist dafür aber meist kein Platz. Hier bieten sich die schmaleren Waschbeckenunterschränke an. Diese können beispielsweise 30, 40, 55 oder 55 cm breit sein.

Wer ein sehr breites Waschbecken oder gar ein Doppelwaschbecken besitzt, benötigt eher die größeren, aber dementsprechend auch teureren Waschbeckenunterschränke. Die Auswahl ist in diesen  Größen ist zwar geringer, allerdings werden dafür auch sehr schöne komplette Badmöbel Sets oder auch Waschbecken mit Unterschränken integriert angeboten.


Modelle vergleichen

Produktvergleich

Nutze den Produktvergleich, um schnellst möglich eine Auswahl aus zwei Waschbeckenunterschränken miteinander zu vergleichen. (Auf der Folgeseite hast Du die Möglichkeit bis zu 5 Modelle zu vergleichen!)


Aktuelle Amazon Bestseller – Top-Waschbeckenunterschränke in der Übersicht

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3

Letzte Aktualisierung am 22.09.2017 um 12:41 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



Was ist ein Waschbeckenunterschrank und warum bereichert dieser das Badezimmer?

Einfach definiert ist ein Waschbeckenunterschrank ein Schrank, der unter dem Waschbecken positioniert wird. Die wohl meist verbreiteste Art dieses Unterbeckenschrankes ist die klassisch weiße, von der Aufmachung her schlicht gehaltene und auf Standfüßen unter das Waschbecken gestellte Variante. Neben dieser gibt es, auf alle Bedürfnisse ausgerichtet, Modelle in diversen Farben und Größen, ob stehend oder hängend, mit Schubladen oder ohne.

Waschtisch ohne Unterschrank

Da fehlt doch etwas?

Der Gesamteindruck des Raumes zählt

Neben anderen Badmöbeln, wie beispielsweise Spiegel- oder Badezimmerschrank, trägt ebenso ein Waschbeckenunterschrank zum Wohlgefühl bei und macht zusätzlich den optischen Unterschied gegenüber den Armaturen des Waschbeckens ohne einen Unterschrank. Ein Waschbecken ohne Unterschrank sieht in den meisten Fällen nicht ansprechend aus. Die Anschaffung eines Waschbeckenunterschranks ist eine sehr gute Möglichkeit, um einen harmonischen und optisch ansprechenden Gesamteindruch des Badezimmers herzustellen.

Ein Waschbeckenunterschrank in der Praxis

Ein Waschbeckenunterschrank wird nicht nur aufgrund der besseren Optik zu einem Muss der Badezimmerausstattung. Er ist zudem auch noch sehr praktisch, um lästige Badutensilien oder Haushaltsmittel darin zu verstauen. Außerdem fallen eventuelle Suchen weg, da man sich ein eigenes Ordnungssystem schaffen kann.

Welche Vor- und Nachteile sind erwähnenswert?

Die Vorteile, die ein Waschbeckenunterschrank mit sich bringt, liegen wohl auf der Hand:

Vorteile

  • verzinktes Schubladenelement
  • flexible Trennwände
  • Massivholzrückwand
  • Nut & Feder (System zur Verbindung des Massivholzes)
  • integrierte Sitzstangen

Natürlich kann die Anschaffung eines Unterbeckenschrankes nicht nur Vor-, sondern auch kleine Nachteile mit sich bringen:

Nachteile

  • ein kleinerer Raum kann schnell sehr eng wirken (hier würde sich ein schmales Modell anbieten)
  • zusätzlicher Staubfänger
  • einige Unterschränke sind hinten offen, somit können Badutensilien dahinterrutschen


Die verschiedenen Eigenschaften eines Waschbeckenunterschranks in der Übersicht

Sind die optimalen Maßen für einen Waschbeckenunterschrank gefunden, ist es nun an der Zeit, den passenden Unterschrank für das eigene Badezimmer zu finden.

Grundlegend unterscheiden sich die Modelle auf dem Markt natürlich in Qualität und Preis. Ebenso wichtig ist es herauszufinden, welches Modell den eigenen Geschmack am ehesten trifft und welche Erwartungen vor der Kaufentscheidung erfüllt werden müssen.

Der Korpus eines Waschbeckenunterschranks kann sich bereits im Aufbau und Farbe unterscheiden. Ein Waschbeckenunterschrank weiß ist neutral und passt sich in die meisten Räumlichkeiten an. Diese sind häufig in hochglanz weiß erhältlich oder beinhalten zumindest Elemente in hochglanz, wie beispielsweise die Fronttüren. Möchte man allerdings etwas spezielleres kaufen, gibt es unter anderen auch Modelle mit einem Bambus-Korpus oder auch in kompletter Holzoptik. Schräge Designs mit Mustern, Farblackierungen oder auch mit Klebefolien sind zwar selten gewünscht, dennoch können diese im Bad kreativ eingesetzt werden und dienen zusätzlich als Blickfang.

Sollten schnell Verschmutzungen entstehen, bieten sich Unterschränke mit Rollen an. Hier lassen sich die Waschbeckenunterschränke leicht verschieben. Saugen und Wischen erleichtert dies. Allerdings sollte darauf geachtet werden, wie der Unterschrank angebracht werden kann. Ein Hin-und-Her-Rutschen sollte vermieden werden. In den meisten Fällen wird der Schrank einmal montiert und bleibt viele Jahre an dieser Stelle stehen. Ein Waschbeckenunterschrank mit Füßen ist daher üblicher als einer ohne Rollen.

Das Innenleben

Neben diesen Eigenschaften ist ein wesentlicher Faktor, inweiweit der Waschbeckenunterschrank genutzt und welche Utensilien untergebracht werden sollen. Praktisch für größere Handtücher oder Waschmittelflaschen ist ein offener Stauraum: 2 Fronttüren mit größeren Fächen dahinter. Um den Stauraum optimal nutzen zu können, sind Waschbeckenunterschränke mit Schubladen ideal, um kleine Badaccessiores unterzubringen. Oft möchte man diese in unterschiedliche Kategorien unterteilen. Somit sind mehrere kleine Fächer sinnvoll. Neben diesen Möglichkeiten bieten einige Unterbeckenschränke auch zusätzliche Abstellflächen, sowohl auf der Oberfläche als auch an den Seiten.


Badmöbelset in Kombination


Um sich ein Badezimmer komplett neu einzurichten, bietet sich ein komplettes Badmöbelset an. Hier werden gleich die passenden Bestandteile kombiniert und als ein gesamtes Badmöbel Set angeboten.

Meist beinhaltet diese Kombination der Badmöbel eine Waschbecken mit Unterschrank, zusätzlich Wand- und Spiegelschränke.

Diese Badmöbel Sets werden von einem und demselben Hersteller produziert. Das erleichtert einem natürlich das Zusammensuchen für das perfekt eingerichtete Badezimmer.

Wer also etwas mehr Geld investieren kann, sollte sich auch einmal einen Überblick über die Badmöbelsets verschaffen. Manchmal hat man Glück, es werden die gewünschten Badmöbel in Kombination zu einem fairen Preis angeboten.

Alle Badmöbel Sets bei Amazon ansehen
Badmoebelset Komplettkombination

Waschbeckenunterschrank günstig kaufen

In einigen Fällen reicht ein Standard-Modell schon aus. Schnäppchenjäger suchen in diesem Fall oft nach dem günstigsten Preis und einem guten Angebot. Vergleichsweise lassen sich die Discounter wie Aldi und Lidl durchsuchen. Vorteil ist bei diesen Warenketten bestimmt der Preis. Allerdings sind aufgrund des Angebots die vorhandenen Mengen an Ware auch schnell ausverkauft. Ebenso darf man hier nicht mit einer professionellen Kaufberatung und Individualität der Produkte rechnen.


Waschbeckenunterschrank bei Amazon kaufen

Sehr beliebt ist es geworden, sich die Ware auf einfachstem Wege online zu bestellen. Bequem lassen sich durch Preisvergleiche und Kundenrezensionen von Amazon die passenden Produkte finden.

Die wohl bekannteste Plattform Amazon bietet diverse Waschbeckenunterschränke in allen Kombinationen und Varianten an. Mittlerweile ist das Einkaufen bei Amazon so einfach für den User geworden, dass dies wohl die erste Anlaufstelle für den Kauf eines Waschbeckenunterschranks ist. Hersteller bieten hier ihre Produkte zu fairen Preisen an. Ob nun ein Waschbeckenunterschrank unter 100 Euro oder über 100 bis zu 500 Euro verlangt wird. Hier sollte jeder ein passendes Modell finden. Ein weiterer Vorteil von Amazon ist, das die Ware sehr schnell geliefert wird und selbst bei Falsch- oder Fehllieferung sofort geholfen wird.


Kann ich mir einen Waschbeckenunterschrank selber bauen?

Für handwerklich Begabte, die sich keinen Unterschrank kaufen und lieber einen Waschbeckenunterschrank selber zusammenbauen möchten, kommt der Zusammenbau von Badmöbeln natürlich in Frage. Allerdings sind dafür Konzentration und Handgeschick hilfreich. Nach Belieben lässt sich somit eine individuelle Bazimmerausstattung realisieren.